lebendig  *  pulsierend  *  bewegt


Praxis für Körperpsychotherapie

Doris Joachim
Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG)
Bioenergetische Analytikerin (CBT)


Die Bioenergetische Analyse


Rainer Mahr: Welle 2015 Marmor

Worum es geht

Die Bioenergetische Analyse wurde Mitte des 20. Jahrhunderts von Alexander Lowen begründet. Sie ist ein psychotherapeutisches Verfahren, das den Körper der Klientinnen und Klienten in die gesprächstherapeutische Arbeit mit einbezieht. Denken und Fühlen, Sprechen und Körperempfindungen, emotionale und körperliche Bewegungen werden zusammen gesehen. Denn seelische Konflikte und Verletzungen drücken sich immer auch körperlich aus.

Ziel ist es, die eigene Lebensenergie zu spüren, zum Fließen zu bringen und Lebensfreude zu empfinden, die sich in allen Lebensbezügen ausbreitet. Dazu gehört es, Zugänge zu den eigenen Gefühlen zu finden, den positiven wie den schmerzhaften. Die Einbeziehung des Körpers mit seinen Empfindungen und impulsiven Bewegungen hilft, seelischen Schmerz zu lindern.

Für mich ist diese Therapieform deswegen so faszinierend, weil sie nicht alles in Worte bringen muss. Manches bleibt unaussprechlich, so sehr wir mit Verstand und Vernunft nach Worten suchen. Der Körper hilft der Seele zu heilen. Lebendig, pulsierend, bewegt.


Wenn Sie mehr wissen möchten, dann lesen Sie weiter auf der nächsten Seite: Geschichte und Konzepte der Bioenergetischen Analyse.

Anwendungsfelder

Die bioenergetisch-analytische Psychotherapie ist für viele Störungsbilder und Themen hilfreich und - wie in einer Reihe von Studien nachgewiesen - erfolgreich. Im Folgenden werden  einige  Themen exemplarisch genannt:

  • Depressionen
  • Ängste
  • Störungen nach sexueller Gewalt
  • Schock und Trauma
  • Psychosomatische Störungen
  • Lebenskrisen
  • Trauerreaktionen

 

Die Skulpturen auf dieser und der folgenden Seite sind von Rainer Mahr.
Bioenergetischer Analytiker, CBT.
© Rainer Mahr. Weitere Infos unter www.skulpturen-mahr.de